0178 661 33 76 support@service-hansen.de

1994: Hochkonzentrierte Arbeit am T1000…

Herzlich willkommen bei IT-Service Hansen

Computersysteme und die Lösung von Problemen sind meine Leidenschaft. Wie es dazu kam, lesen Sie hier:

Im Jahre 1994 nahm das Schicksal seinen Lauf: mein Onkel schenkte mir einen ausgemusterten Toshiba T1000. Der erste Computer nahm seinen Einzug in unser Haus. Ohne Handbuch oder jemanden, der sich damit auskannte, lediglich ein paar Disketten (u.a. Wordstar und Prince of Persia) waren dabei.

Die Neugier war geweckt und das Experimentieren ging los: Die Systemeinstellungen wurden damals noch im Batteriepuffer gesichert, 1,44-MB-Disketten wurden modifiziert und somit kompatibel für das interne 720 KB-Laufwerk gemacht, die Spielleidenschaft begann und als die nächsten Rechner einzogen wurden die ersten LAN-Partys gefeiert. Das Internet war noch in weiter Ferne!

In meinem Freundeskreis gab es eigentlich immer einen Systemabsturz oder andere Computerprobleme – das war meine Spielwiese und ich tüftelte und experimentierte, bis der Rechner wieder funktionsbereit war. Das sprach sich schnell herum und so gab es immer etwas zu basteln.

Das Taschengeld floss in Computerzeitschriften und nach und nach kamen auch erste Fachbücher hinzu. Doch nicht nur Computer weckten mein Interesse, so saß ich viele Stunden mit meinem Vater im Funkzimmer, lötete viele Platinen auseinander, baute „coole Schaltungen“ und zerstörte hunderte Transistoren, bis alles endlich blinkte und piepte.

Mit dem Einzug des Internets vergrößerte sich mein Informationsradius schier ins unermeßliche und ich lernte Menschen kennen, die noch viel mehr drauf hatten als ich. Das gab mir den Motivationsschub, meine eigenen Ziele höher zu stecken: Ich baute meine ersten E-Mail-Server, mein ersten IRC (Internet Relay Chat, ein rein textbasiertes Chatsystem) entstand und nutzte jede Sekunde der ISDN-Sonntag-Flat meiner Eltern aus  (jedenfalls so lange, bis diese telefonieren wollten).

Spätestens jetzt war mir klar: Ich werde meiner Leidenschaft für Technik und Informatik weiter folgen.

Nach dem Fachabitur im Bereich Technik machte ich eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker bei der namhaften Firma mit dem großen T. Nebenbei arbeitete ich immer an eigenen Projekten weiter. Um noch tiefer in die Materie einzusteigen, begann ich nach erfolgreicher Ausbildung das Studium der Elektrotechnik und Informatik an der Fachhochschule Westküste in Heide. Doch nach einiger Zeit verlagerte sich der Schwerpunkt des Studiums zur reinen Elektrotechnik, der Schaltungsanalyse und dem Programmieren von Mikroprozessoren. Ich stand vor der Entscheidung: Schaltungen entwickeln oder lieber Serverstrukturen entwerfen? Maschinen entwickeln oder kreative Problemlösungen für Menschen finden?

Die Entscheidung fiel mir nicht schwer und ich wurde Anfang 2014 vom Fleck weg von einem Heider Systemhaus als Fachinformatiker für Systemintegration engagiert. Eine spannende Zeit begann und die Leidenschaft, Menschen mit ihren Computerproblemen auf kreative Weise zu helfen, war wieder geweckt. Ganz egal, ob es nun die Installation von Druckern und Scannern über eine Terminalumgebung war, Systemanalysen auf verschiedensten heterogenen Microsoft- und Linuxplattformen, die Entwicklung von Sicherheitsprotokollen oder Backupstrategien. Was auch immer auf mich zukam: Eine Lösung musste her. Und dies möglichst schnell und vor allem so, dass der Kunde den Lösungsweg nachvollziehen kann.

Anfang 2016 wagte ich den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete den IT-Service Hansen, um Privatkunden, Gründer und kleine bis mittlere Unternehmen noch persönlicher und direkter mit individuellen Lösungen im Computerbereich unterstützen zu können.